Einrichtungen der Universität

E-Learning an der TU Darmstadt

Studieren ohne digitale Medien, Laptop und Internet? Das ist heute kaum noch denkbar. Sie verwenden ganz selbstverständlich Computer und Internet zur Information, Kommunikation und Unterhaltung. Das alles spielt auch für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen und für individuelles Lernen allein oder in Lerngruppen zunehmend eine Rolle. Die virtuelle Universität ist ein Teil des Studienalltags geworden. Medienkompetenz ist längst eine Schlüsselkompetenz für Lernen im Studium und später im Berufsalltag.

Daher hat sich die TU Darmstadt das Ziel gesetzt, den Einsatz und die Etablierung von E-Learning sinnvoll zu fördern, um die Möglichkeiten digitaler Medien zur Verbesserung der Qualität der Lehre zu nutzen. Dies reicht von der digitalen Verteilung von Material, wie Vorlesungsskripte oder -aufzeichnungen, über Online-Betreuung bis hin zu digitalen Arbeitsumgebungen für Lern- und Forschungsgruppen.

Häufig vorkommende E-Learning-Szenarien
an der TU Darmstadt:
- Vorlesungsaufzeichnungen online ansehen
- auf Materialien von Lehrveranstaltungen zugreifen (Moodle oder OpenLearnWare)
- online mit Kommilitonen kommunizieren und lernen (über Webkonferenzen, Foren, Wikis)
- seinen Wissensstand mit Hilfe von elektronischen Selbsttests überprüfen (Moodle)
- sich interaktiv an Lehrveranstaltungen beteiligen (Live-Abstimmsysteme)

Zur Unterstützung von E-Learning an der TU Darmstadt gibt es die E-Learning-Arbeitsgruppe in der Hochschuldidaktischen Arbeitsstelle und im Hochschulrechenzentrum. Die Mitarbeiter/innen stehen als Ansprechpartner für die Fachbereiche zur Verfügung und beraten Lehrende und Studierende beim konkreten Einsatz von E-Learning.

Links